Lilli und Fräulein Snega oder Pinguine fliegen doch

Spielform: Schauspiel

Inhalt: Lilli ist fast immer allein, weil ihre Mama so viel arbeiten muss. Und einen Papa gibt’s auch nicht, .........die sind ja geschieden. Die vielen Hausaufgaben in Mathe und Heimatkunde und keiner kann helfen. Mama hat wirklich keine Zeit, nicht einmal für die Späße von Lilli. Da entdeckt sie beim Erledigen ihrer Hausaufgaben, das die Pinguine auf dem Südpol wohnen, zu den Vögeln gehören und somit auch ......... Das ist spannend und macht sogleich auch müde und plötzlich ist nichts mehr wie es war, Traum oder Wirklichkeit? Ein Brillenpinguin steht in der Küche oder in der Wüste oder die Wüste steht in der Küche? So ganz weiß das Lilli auch nicht mehr. Nur eins ist klar, der Pinguin Fräulein Snega hat sich verlaufen und muss wieder zurück zum Südpol. Und da nach Lilli ´s Meinung Pinguine –Vögel sind und somit auch fliegen können, erleben die beiden auf dem „Rückflug“ so manche Panne und so manches Glück!
Mit viel Phantasie setzt sich das Theaterstück mit den Sorgen und Freuden der großen und kleinen Leute auseinander. Und irgendwann fragt man sich, was ist denn jetzt Traum und was Wirklichkeit? Und manchmal werden sogar Träume wahr- wie im richtigen Leben.

Theater: Theaterlandschafft!, Theater(T)räume
Dauer: ca. 45 min
Spielort: Wir fahren überall hin.

Rahmenbedingungen

Alter: 5 Jahren bis 10 Jahren
Zuschauer: 50 bis ca. 150 Zuschauer

Auftrittsfläche (B/T/H in m): 4m x 3m x 3m
Zeitrahmen: 0,5 h Aufbau + 0,5 h Abbau

Licht/Ton: Tonanlage bringen wir mit.
Ausstattung: Stromanschluß für PC und Tonanlage, Verlängerungskabel, 2 Stühle, 2 Tische
Darsteller*innen/Techniker*innen: 2 Darstellerinnen
Räumlichkeiten: Überall spielbar, drinnen und auch open air

Anmerkungen: Doppelvorstellungen möglich

Kosten

Die konkreten Preise können Sie bei dem jeweiligen Theater erfragen.

TASS-Hinweis: Dieses Theaterstück wird im Rahmen unseres Projektes "Tass - Theater als Schule des Sehens" angeboten. Grund- und Förderschulen in Sachsen-Anhalt können sich beim Landeszentrum Spiel & Theater für ein Gastspiel eines mobilen Theaterstücks an ihrer Schule bewerben. Die Kosten für dieses Gastspiel werden aus Landesmitteln getragen. Für die Bewerbung bitte das Formular unter dem Menüpunkt "Kontakt" auf dieser Website nutzen oder unter 0391/886 85 90 telefonisch nachfragen. Eine detailierte Projektbeschreibung finden Sie unter dem Menüpunkt "Theater als Schule des Sehens" auf dieser Seite.
A, R: Karl Koch
S: Kerstin Dathe, Angelika Mühlbach

Kontakt / Ansprechpartner

Theaterlandschafft!
Kerstin Dathe

Netz: http://www.theaterlandschafft.de
E-Mail: dathekerstin@yahoo.de

Funk: 0179 / 73 66 874
Theater(T)räume
Angelika Mühlbach
Mühlenstraße 2d
06502 Thale

Netz: http://www.theater-t-räume.de
E-Mail: a.muehlbach@web.de

Telefon: 03947 / 68 149
Funk: 0160 / 91 39 08 97
Created in 0.0320 ms using 1.8MB