Die dicke Doro

Spielform: Schauspiel - Aufklärungsstück

Inhalt: Was Kinder schon immer über das Lieben wissen wollten, aber die Eltern nie zu fragen wagten...

Doro (Dornröschen) erwacht nach hundert Jahren und hat – neben Hunger – einen ziemlich dicken Bauch… Ist sie etwa … SCHWANGER? Die königlichen Eltern sind entsetzt. Sah so nicht auch die Königin aus, kurz bevor Dornröschen zur Welt kam?! Vielleicht hat der junge Mann, dieser Prinz, etwas damit zu tun? Immerhin hat er Doro geküsst! Einsperren? Nein. Er soll losziehen und herausfinden, was das alles bedeutet! Aber auch Doro will wissen, was los ist – schließlich ist es ihr Bauch!
Also macht sie sich gegen den Willen ihrer Eltern, die von gewissen Sachen offensichtlich nicht die leiseste Ahnung haben, auf die Suche nach einer Antwort.
Weiß die Alte mit der Spindel etwas? Oder der Frosch? Oder die Eule? Und was hat dieser Wolf hier eigentlich zu suchen? Na, Ihr werdet sehen!
Katrin Schinköth-Haase und Sven Heinicke präsentieren mit Theater Apron ein zauberhaftes Märchen: Aufklärung mit Spaß – für Kinder ab 6 Jahren und alle, die es jetzt endlich einmal wissen wollen.
Bei der "Dicken Doro" handelt es sich um ein Aufklärungsstück für Kinder von 6-10 Jahren, (wobei auch alle ältere Jahrgänge großen Spaß daran finden), welches auf spielerisch leichte Weise der Frage nachgeht, woher denn eigentlich die Babies kommen...
Kein Zeigefingerstück.

Danach stehen beide Spieler als "Dörte" und "Dörk" noch zu Gesprächen zur Verfügung

Theater: Theater Apron
Dauer: ca. 55 min
Spielort: Halle (Saale) und Umkreis

Rahmenbedingungen

Alter: ab 6 Jahren
Zuschauer: richtet sich nach den Sichtmöglichkeiten

Auftrittsfläche (B/T/H in m): 5x5 m
Zeitrahmen: 2 h Aufbau / 1,5 h Abbau

Licht/Ton: wird mitgebracht
Ausstattung: Stromanschluss
Darsteller*innen/Techniker*innen: 2/1

Kosten

Die konkreten Preise können Sie bei dem jeweiligen Theater erfragen.

TASS-Hinweis: Dieses Theaterstück wird im Rahmen unseres Projektes "Tass - Theater als Schule des Sehens" angeboten. Grund- und Förderschulen in Sachsen-Anhalt können sich beim Landeszentrum Spiel & Theater für ein Gastspiel eines mobilen Theaterstücks an ihrer Schule bewerben. Die Kosten für dieses Gastspiel werden aus Landesmitteln getragen. Für die Bewerbung bitte das Formular unter dem Menüpunkt "Kontakt" auf dieser Website nutzen oder unter 0391/886 85 90 telefonisch nachfragen. Eine detailierte Projektbeschreibung finden Sie unter dem Menüpunkt "Theater als Schule des Sehens" auf dieser Seite.
S: 2

Kontakt / Ansprechpartner

Theater Apron
c/o Andrea Martin
Laurentiusstr. 3
06108 Halle (Saale)

Netz: http://www.apron.de
E-Mail: mail@apron.de

Telefon: 0345 / 17 16 475
Created in 0.0263 ms using 1.79MB