Das Katzenhaus - Theater zum Staunen

Spielform: Schauspiel, Pantomime, Maskentheater

Inhalt: Eine anrührende Geschichte über Freundlichkeit und Mitgefühl gegenüber denen, die in Not geraten. Wie sich unser Verhalten in dem spiegelt, was wir von anderen erfahren.
Die Katzendame Fürstin Koschka besitzt ein großes Schloß. In einer kalten Winternacht klopfen zwei obdachlose kleine Katzen an ihre Pforte. Sie werden von ihr und dem Kater Wasja weggejagt. Sie empfängt lieber die angesehene Nachbarschaft. In der Nacht darauf brennt das Schloss lichterloh. Nun ist die Fürstin ohne Obdach, gemeinsam mit ihrem Türwächter Wasja macht sie sich auf die Suche nach einer offenen Tür. Ob sie eine findet …
Nach der Vorlage des Kinderbuches „Das Katzenhaus“ von Samuil Marschak
Von den beiden Künstlerinnen Silke Tinsner und Nicoletta Geiersbach experimentell bearbeitet und mit den wunderbaren Texten von Samuil Marschak in gereimter Sprache bereichert.
Dem Zuschauer entsteht ein reiches Bild an theatralen Mitteln neben einer, besonders heute wieder brisanten Geschichte, die an unsere Gastfreundschaft und Anteilnahme am Schicksal unserer Mitmenschen appelliert.
Geeignet für Deutsch und Ethik-Unterricht, nach Absprache auch für Förderschulen.

Theater: TheaterLabor Sachsen-Anhalt
Dauer: ca. 45 min
Spielort: max. 200 Km

Rahmenbedingungen

Alter: 6-12 Jahren
Zuschauer: max 60

Auftrittsfläche (B/T/H in m): 4m x 4m x 2,50m
Zeitrahmen: 60/60

Licht/Ton: Bühnenlicht (nicht zwingend notwendig)
Ausstattung: Verdunklung, Strom 220V
Darsteller*innen/Techniker*innen: 2

Kosten

Die konkreten Preise können Sie bei dem jeweiligen Theater erfragen.

TASS-Hinweis: Dieses Theaterstück wird im Rahmen unseres Projektes "Tass - Theater als Schule des Sehens" angeboten. Grund- und Förderschulen in Sachsen-Anhalt können sich beim Landeszentrum Spiel & Theater für ein Gastspiel eines mobilen Theaterstücks an ihrer Schule bewerben. Die Kosten für dieses Gastspiel werden aus Landesmitteln getragen. Für die Bewerbung bitte das Formular unter dem Menüpunkt "Kontakt" auf dieser Website nutzen oder unter 0391/886 85 90 telefonisch nachfragen. Eine detailierte Projektbeschreibung finden Sie unter dem Menüpunkt "Theater als Schule des Sehens" auf dieser Seite.
A: Samuil Marschak, Nachdichtung Martin Remané
R, D, B, S: Nicoletta Geiersbach, Silke Tinsner
K: Nicoletta Geiersbach; Rolff Zlatar

Kontakt / Ansprechpartner

TheaterLabor Sachsen-Anhalt
Silke Tinsner
Am alten Bahnhof 5
38489 Beetzendorf

Netz: http://slapsticker.org/das-katzenhaus/
E-Mail: s.tinsner@web.de

Funk: 0151 / 26 37 72 51
Created in 0.0186 ms using 1.79MB